16.09.2013 15:36
10534 x gelesen

Fotos auf mehreren Computern gleichzeitig verwalten

Wer gerne und viel fotografiert kommt um die Fotoverwaltungs-Software Picasa nicht umhin. Um alle Fotos aber gleichzeitig auch auf mehreren Computern nutzen zu können, sind ein paar Tricks nötig.

Wer es noch nicht kennt: Picasa herunterladen. Das Programm ist sehr zu empfehlen

Mit Picasa Fotos verwalten

Wer von euch hat viele Fotos auf dem Computer, aber klickt sich mühselig durch die Windows Ordner, wenn ein bestimmtes Bild gesucht wird?
Picasa ist sicherlich nicht perfekt, aber es hat viele gute Funktionen:

  • Extrem schnelle Suche nach Fotos möglich
  • Die Fotos werden komfortabel nach Jahren sortiert
  • Man kann Fotos hervorheben
  • Auf Wunsch kann man bestimmte Ordner kinderleicht mit Google Plus synchronisieren
  • Einfache Bildbeabeitung, Collagen uvm.

Aber was tut man, wenn man mehrere Computer besitzt und auf allen Geräten die Fotos verwalten möchte?

Basis-Anleitung für Windows 7 / XP

  1. Zunächst benötigt man einen externen Speicher wie eine externe Festplatte oder einen Homeserver. Auf dem externen Speicher befinden sich alle Fotos.
  2. Die externe Festplatte muss über LAN oder WLAN erreichbar sein. Sobald dieser Status erreicht wurde, kann die Festplatte als Netzlaufwerk mit Windows verbunden werden. 
  3. Als nächstes lege ich auf jedem Computer in Picasa fest, dass Fotos auf dieser Festplatte immer ausgelesen werden sollen. Nach dieser Aktion sind alle Fotos auf allen Rechnern verfügbar.

Perfektionierung

  1. Das Problem ist jetzt noch, dass spezielle Picasa Funktionen wie hervorgehobene Bilder, Schlagwörter usw. nicht synchronisiert werden. Das ist nicht zwingend erforderlich, aber sehr sinnvoll. Hierfür muss die Picasa Datenbank ebenfalls auf den externen Server geschoben werden. Der Ordner befindet sich auf Windows 7 hier:
    C:\Users\DEIN WINDOWS BENUTZERNAME\App Data\Local\Google\Picasa
  2. Ich schließe Picasa und verschiebe den gesamten Picasa-Ordner jetzt auf die externe Festplatte, bspw. in diesen Ordner:
    F:\Daten\Portable\Picasa
  3. Ich installiere das Programm "Junction Link Magic": Download bei Heise.de
    Das Programm soll meinem Computer jetzt vermitteln, dass beim Starten von Picasa nicht der entsprechende Ordner auf der Festplatte C sondern auf der Festplatte F geladen wird.
  4. Nach dem Starten von Junction Link Magic geht man rechts auf "Create..." und erstellt eine neue Verknüpfung zwischen dem bisherigen Ordner ("host folder") und dem neuen Ordner ("target folder"). 
  5. Wenn diese Aktion auf allen Rechnern durchgeführt wird, wird künftig auch die Datenbank "synchronisiert".

Diese Vorgehensweise geht übrigens für alle möglichen Programme, für die es keine Portablen Versionen gibt. Ich setze es z.B. auch für iTunes ein.

Schlagwörter

2 Kommentare

Von Billy
am 05.05.2014 (06:37 Uhr)

Mittlerweile hat Google nachgebessert und eine Einstellungsmöglichkeit für den Speicherort der Datenbank hinzugefügt.

Von Pasubacke
am 19.07.2015 (14:00 Uhr)

Allerdings lässt sich dieser Speicherort nur auf eine lokale Festplatte ändern - nicht im Netzwerk...

*Werbung - Empfehlungslink für Amazon. Mehr Informationen Siehe Impressum