Hobbys

Abgesehen von sportlichen Aktivitäten, habe ich auch das ein oder andere Hobby

Vom Hobby zum Beruf: Mediengestalter

2001 kam ich mit dem Thema Webdesign erstmals in Berührung. Monate und Jahre voller Unsicherheit über die berufliche Zukunft führten dann schließlich zu meinem Job als Mediengestalter und machten das Stecken neuer Lebensziele möglich. Mehr anzeigen

Der Anfang

Nachdem ich 1997 meinen ersten PC bekam, machte ich mich schnell daran ein neues Programm namens Corel Draw 6 kennenzulernen. Ich gestaltete Geburstagskarten für Verwandte. Das führte jedoch scheinbar zu nichts, ich hatte wohl oder übel nicht viel drauf.

Schule

2001 kam ich im Informatikunterricht erstmals mit dem Thema Webdesign und HTML in Berührung. Diese Dinge gingen mir mühelos von der Hand und ich hatte besonders viel Spaß daran. Dieses Interesse zog sich dann wieder in den Freizeitbereich und ich erstellte meine erste (katastrophale) Internetseite.

Studium

Nach dem Abitur versuchte ich mich im Wirtschaftsinformatik-Studium, brach es aber entnervt wieder ab. Es war zu trocken, ich brauchte etwas Frisches, Kreatives.

Ausbildung und Beruf

2005 führte mich mein Weg nach Magdeburg. Ich absolvierte eine Ausbildung zum Mediengestalter und war von 2008 bis 2010 als Mediengestalter bei der Werbeagentur Spectrum Wirtschaftswerbung GmbH in Magdeburg beschäftigt.
Die Aufgaben und Kollegen empfand ich meist sehr angenehm. Das Verhältnis zwischen Beruf und Hobby konnte man als Win-Win-Situation bezeichnen. Das bedeutet: Die Erfahrungen und Kenntnisse, die ich bei eigenen Freizeit-Projekten erworben habe, wendete ich auch beruflich an und umgekehrt. Beide Seiten profitierten also deutlich, weil die Lösung zu ähnlichen Problemen sinnvollerweise nur ein einziges mal erörtert werden musste.