13.09.2013 01:47
4 x gelesen

Chinesisch kochen leicht gemacht

Um Essen auf chinesische Art zuzubereiten braucht man keine Rezeptbücher schwingen. Es genügen wenige Zutaten und ein halbwegs gutes Timing. Denn auf den Garpunkt kommt es an.

Zusammenfassung

Reis separat kochen. Hähnchenbruststückchen mit mittelfein geschnittener Zwiebel anbraten, salzen und abschließend mit Wasser und Sojasauce ablöschen. Möhrenstreifen hinzugeben, nach etwa 2, 3 Minuten kann man die Herdplatte bereits ausschalten. Man sollte hin und wieder probieren, ob die Möhre  bissfest ist. Abschließend erneut mit Sojasauce und abschmecken.

Zutaten

  • Hähnchen- oder Putenbrustfilet
  • Reis
  • 2, 3 Mohrrüben
  • 3 Zwiebeln
  • Wasser
  • Sonnenblumenöl
  • Sojasauce
  • Chilisauce
  • Mehl
  • Gewürze wie z.B. Paprika, Oregano
  • 1/2 TL Salz für den Reis 
  • 1/2 TL für die Mohrrüben

Detaillierte Vorgehensweise

Um das auf dem Foto erkennbare Gebilde nachzukochen, muss man folgendes beachten:

  1. Reis im Reiskocher kochen. Leichter geht es wirklich nicht mehr. Der Reis kann nicht anbrennen und er wird auch niemals zu weich. Er wird immer perfekt.
  2. Je mehr Gemüse drin ist, desto besser schmeckt es natürlich. Für die Luxusvariante empfehle ich zusätzlich noch Brokkoli, Bambussprossen und frische Champignons oder Mischpilze im Glas
  3. Hähnchen- oder Putenbrustfilets klein schneiden und in Mehl wälzen
  4. Öl in eine Pfanne geben und 1 mittelfein geschnittene Zwiebel glasig werden lassen, Fleisch hinzugeben
  5. Fleisch regelmäßig wenden, Salz hinzugeben und leicht anbraten. Später mit etwas Gewürzen wie Paprika und Oregano bestreuen.
  6. Anschließend mit Wasser und etwas Sojasauce ablöschen.
  7. Jetzt Möhrenstreifen hinzufügen und 1, 2 Minuten köcheln. Etwas Chilisauce hinzufügen und nochmal aufkochen lassen. Nach weiteren 2, 3 Minuten kann man die Herdplatte bereits ausschalten. Man sollte hin und wieder probieren, ob die Möhre bissfest ist.
  8. Abschmecken: Wenn es zu fettig ist, mehr Wasser hinzufügen. Wenn es zu wässrig/lasch ist, etvl. mehr Salz, Sojasauce, Chilisauce etc. hinzufügen.
    Um etwas mehr Sauce zu erhalten, muss man entsprechend mehr Wasser, Öl, Chilisauce und Sojasauce hinzufügen.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Schlagwörter

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechne 7 plus 6.

*Werbung - Empfehlungslink für Amazon. Mehr Informationen Siehe Impressum