30.06.2013 01:10
1050 x gelesen

Interessantes Lochdesign

Bei der Tour de France hat es den deutschen Zeitfahrweltmeister Tony Martin heftig erwischt. Er stürzte kurz vor dem Ziel der ersten Etappe und zerriss sich das Hemd, weil ihm die Werbung auf dem Trikot nicht mehr gefiel.

Hier das Foto und der Artikel bei Spiegel Offline.

Das Lochmuster ist designtechnisch äußerst anspruchsvoll, es vergrößert sich diametral von unten nach oben. Einzig das linke Loch mit dem Blut darunter stört etwas.

Für ein gleichmäßigeres Ergebnis empfehle ich dem Gelochmeierten zukünftig den Einsatz eines Perforators (auch Locher genannt).

Pinker Locher bei Amazon

Warum kostet das Ding bei Amazon eigentlich fast 10 Euro? Wer gibt bitte 10 Euro für einen Perforator aus?

"Überflüssige Investition" dachte sich vermutlich auch Tony Martin.

Ob er die Tour trotz dieser vielen Löcher fortsetzt, ist noch nicht entschieden. "Diese zusätzliche Löcherlast könnte sogar die Bundeskanzlerin auf den Plan rufen", sagte Martins Manager. Angesichts des massiven Sommerlochs und der drohenden Haushältslöcher nach Merkels Wahlgeschenken könnte er Recht behalten.

Gute Besserung!

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Geben Sie eine Bewertung ab
Datenschutz*

*Werbung - Empfehlungslink für Amazon. Mehr Informationen Siehe Impressum