20.12.2010 19:48
1753 x gelesen

Ritter Sport "Blog-Schokolade" als Rettung?Ritter Sport droht Insolvenz

Nicht lecker: Der Nummer 2 im deutschen Tafelschokoladenmarkt droht das Aus. Lecker: In einer einmaligen Aktion können die Kunden Vorschläge für eine neue Sorte Ritter Sport einreichen.

Die Meldung zur möglichen Insolvenz ist schon etwas älter, an mir aber völlig vorbeigegangen und war in den Medien kaum präsent.
Dem Hersteller Ritter Sport droht eine Strafe von bis zu 30 Mio € wegen angeblicher Preisabsprachen. Das wäre das Ende für die Firma. Seit Jahren bin ich anonymer Rittersport-Fan und hoffe, dass sich das ganze nicht bewahrheiten wird.

Der Handelsblatt-Artikel ist gut geschrieben und gibt auch einen kleinen Überblick über die Historie:

Das ungewöhnliche Format für die bunten 100-Gramm-Tafeln hatte Großmutter Clara schon 1932 erfunden, angeblich auf dem Fußballplatz von Waldenbuch. Weil dort die Zuschauer stets Probleme hatten, die als Nervennahrung mitgebrachten Langtafeln in ihren Sakkotaschen zu verstauen, ersann die Unternehmerin die praktische Quadratverpackung - und gab ihr den Beinamen "Sportschokolade".

Im Ritter Sport Blog kann man jetzt die vielleicht letzte Sorte Rittersport mitgestalten. Es könnte also ein historisches Erlebnis sein!

Mein Vorschlag für die neue Sorte Ritter Sport:

Schachbrettartig jedes 2. Stück Dunkle Schokolade/Weiße Schokolade. Die Füllung besteht aus leckerem Ananas-Marzipan und Mandelstückchen.

Alternativ könnte man auch in jedem Schokoladenstück beide Sorten Schokolade geschichtet unterbringen. Ich bin kein Schokoladengestalter, sondern Mediengestalter. Deshalb überlasse ich die Details mal lieber den Profis ;)

Links zum Thema:

Focus Online: Ritter Sport droht ruinöse Strafe
Handelsblatt: Bitte Geschäfte mit süßer Schokolade
Ritter Sport Blog: Kreiere deine eigene Sorte Rittersport

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechne 6 plus 4.

*Werbung - Empfehlungslink für Amazon. Mehr Informationen Siehe Impressum